INFORMIERT GEBÄREN Geburtsvorbereitung VulVa WORKSHOP ANGSTFREI GEBÄREN Intensivkurs
header Image
header Image
divider

VulVa WORKSHOP

Wusstest du,


dass, nahezu 100% aller Zeichnungen der weiblichen Organe inkorrekt sind?



Die Bezeichnung "Beckenboden" zu einem falschen Grundverständnis
des weiblichen Beckens und seiner Funktionalität führt?


Die Position deiner Gebärmutter u.a. deine Harnblase, dein Rektum, die Ausrichtung deines Gebärmutterhalses und deinen Hormonspiegel beeinflusst und somit in direkter Verbindung zu deinem Wohlbefinden und deiner Fortpflanzungsfähigkeit steht?



Körperliche Beschwerden wie Inkontinenz, häufige Blasenentzündungen, Schmerzen im unteren Rücken und Steißbein, vaginale Taubheit, Überreizung, Schmerz und/oder Verkrampfung beim GV, uvm. wichtige Signale deines Körpers sind, mit denen du selbst auf heilsame Weise arbeiten kannst?



Ein ungehindert fließender Atem und bewusste Selbstberührung

von großer Bedeutung für ein gesundes, funktionales & sensitives weibliches Becken mit all seinen Organen ist?


divider
Image for

 Berührung ist ein überlebenswichtiges, menschliches Grundbedürfnis.


Wenn wir Kinder beobachten, sehen wir, dass sie sich Berührung selbst holen, wenn sie im Mangel sind. Das kann sich sowohl zeigen, indem sie z.B. aktiv Nähe zu den Eltern, Brüdern oder Schwestern suchen, sich festhalten, auf- oder in den Arm genommen werden wollen, oder (auf etwas schwerer zu durchschauende Weise) eine Rangelei mit Geschwistern bzw. anderen Kindern anfangen.


Jegliche dieser unterschiedlichen, kindlichen Kontaktaufnahmen
dient einem reichen, intensiven und insbesondere NÄHRENDEN Kontaktfeld.



Es ist ein schleichender, destruktiver Prozess, wenn wir die Wichtigkeit von (Selbst-)Berührung für unsere körperliche und emotionale Gesundheit aus den Augen verlieren, was uns in vielerlei Hinsicht Lebensqualität kostet.


Wie können wir erwarten, dass alle unsere Organe in ihrer natürlichen Lage ausgerichtet, mit Sauerstoff, Blut und Lymphe genährt, schmerzfrei, kommunikativ, gesund und voll funktionsfähig sind, wenn wir uns ihnen nicht einmal bewusst und liebevoll zuwenden? Wenn uns unsere Anatomie, Haltung und wie wir mit ihr arbeiten können, ein Rätsel ist und die wenigsten Frauen je ihre Vulva, Vagina und den Gebärmutterhals bewusst betrachtet, ertastet und erfühlt, also nie ihre Weiblichkeit erforscht und wirklich auf ihr "Bauchgefühl" gehört haben?



Es ist ein großes Missverständnis, wenn wir die moderne Medizin in Gynäkologie und Geburtshilfe ohne ein tiefgreifendes Verständnis für die weibliche Anatomie und eine sichere, intuitive Bindung zum eigenen Körper in Anspruch nehmen.

Denn bewusste Eigenverantwortung bedeutet auch, die elementare Sprache der Berührung, mit der wir die Signale UNSERES Körpers (den niemand so gut kennt, wie wir selbst) konstruktiv übersetzen können, VOR das Fachwissen anderer Menschen zu stellen.



DU bist die HÜTERIN deines weiblichen Körpers!


divider
Image for Im Workshop

Im Workshop

lernst du deine weibliche Anatomie neu kennen, wertschätzen und verstehen

atmest du bewusst in dein Becken und seine Organe, 

erlaubst dir weich und weit zu werden, zu fühlen und dir Raum für Schmerz und Freude zu geben


baust du Blockaden ab, die dich daran hindern,
dich voll und ganz auf deinen Körper einzulassen


lernst du, insbesondere das Gewebe von Vulva & Vagina
auf nährende, heilsame und authentische Weise ohne Widerstand zu berühren,
sowie den Blut- & Lymphfluss anzuregen

bekommst du einen ganz neuen Ansatz zum Umgang und zur Heilung von Leiden wie Vaginismus, Vulvodynie, PMS,
PCOS, Myomen, Polypen, Endometriose, Lichen sclerosus, Unfruchtbarkeit, uvm. 


wirst du für die Signale & Bedürfnisse deines Körpers sensibilisiert


erfährst du die Basics der Narbenarbeit

erfährst du, wie du deinen Scheiden-pH selbst ausbalancieren kannst,
um dich nachhaltig vor einer (wiederkehrenden) bakteriellen Vaginose zu schützen 


bist du nicht alleine mit dem, was an die Oberfläche kommen wird


divider

Die Kursinhalte im Überblick

  • ca. 1,5h Theorie zur weiblichen Anatomie aus ganzheitlicher Perspektive

  • 1h Praktische Übung
    - Breathwork speziell für das Becken
    - Entspannung, Entschleunigung, Präsenz
    - Angeleitete Selbstberührung für Vulva und Vagina
    - Förderung des Lymph- & Blutflusses
    - Lösen von Faszienverklebungen, Narbenarbeit
    - Abbau von Blockaden
    - Aushalten von Widerständen
    - Rückführung des SELBSTbewusstseins in die eigenen Hände

  • 1h Q&A + Austausch
    - Wiederherstellung & Erhaltung einer gesunden Vaginalflora (pH-basiert)
    - Q&A
    - Austausch

  • Rückversetzung in die eigene Embryonalzeit
    - Verbindung mit dem Embryo-Selbst, der Nabelschnur & Plazenta
    - Verbindung mit der leiblichen Mutter
    - Zugriff auf tief in unserem Unterbewusstsein gespeicherte Gefühle

    (Zugriff im internen Teilnehmerinnenbereich)

  • Dampfbäder für den weiblichen Schoßraum
    Wirkunsspektren & Anwendung

    - Hintergrund-Informationen zum rituellen Steaming
    - Vorteile für die ganzheitliche Frauengesundheit
    - Vorteile in der Geburtsvorbereitung & postpartum
    - Kontraindikationen
    - Vorbereitung
    - Durchführung
    - Frequenz
    - Kräuter- & Blütenliste mit Wirkungsspektren u.a. bei ausbleibender, unregelmäßiger, schmerzhafter Periode, Kinderwunsch, Blasenentzündungen, Scheidenpilz, Fehlgeburt, zur Geburtsvorbereitung & Heilung von Geburtsverletzungen, Beschwerden in den Wechseljahren, uvm.

    (Zugriff im internen Teilnehmerinnenbereich)


  • Rizinusöl für ganzheitliche Frauengesundheit
    Wirkungsspektren & Anwendung

    - Hintergrund-Informationen zur Rizinusöl-Nutzung
    - Vorteile bei äußerlicher Anwendung
    - Vorteile bei intravaginaler Anwendung & auf der Vulva
    - Vorteile bei äußerlicher Anwendung mit Umschlägen
    - Kontraindikationen
    - Vorbereitung
    - Durchführung
    - Frequenz

    (Zugriff im internen Teilnehmerinnenbereich)

  • Workshop Aufzeichnung

    (Zugriff im internen Teilnehmerinnenbereich)

  • Workshop-Playlist

    Während der praktischen Übung kannst du die Spotify Workshop-Playlist mit ihren wunderschönen, entspannenden Liedern im Hintergrund abspielen

    (Zugriff im internen Mitgliederbereich)

Image for Teilnahme-Voraussetzungen

Teilnahme-Voraussetzungen



Du hast 3,5h Zeit, um ganz in Ruhe am Workshop teilzunehmen

(nur in der zweiten Stunde solltest du vollkommen ungestört sein)


Du bist bereit, dich mit Bild im Zoom-Call zu zeigen, 

damit ich eine unbemerkte Teilnahme männlicher Personen

im Sinne aller Teilnehmerinnen ausschließen kann

(für die praktische Anleitung zur Selbstberührung werden

selbstverständlich alle Kameras ausgeschaltet)



Du traust dich, dich selbst anzuschauen,

zu berühren und die Gefühle, die sich dabei zeigen,

zuzulassen, ohne sie werten zu müssen

(wenn sich das zu herausfordernd für dich anfühlen sollte,

ist der Workshop an dieser Stelle noch nichts für dich)





divider

FAQ

Ich empfehle dir, auf jeden Fall für den praktischen Teil des Workshops nach ca. 90min ungestört zu sein, um dich dir selbst und allen begleitenden Empfindungen und Gefühlen öffnen zu können. Wenn du kleine Kinder oder ein Baby haben solltest und dich in ihrer Anwesenheit auf die Theorie konzentrieren kannst, kannst du sie sehr gerne in der ersten und dritten Workshop-Einheit (Theorie & Q&A / Austausch) dabei haben. Wenn es dich nicht stört, selbstverständlich auch während der Praxiseinheit. Wegen Geräuschen musst du dir keine Sorgen machen, da dein Ton (solange du mich nichts fragen möchtest) ausgeschaltet ist. Denk einfach dran, dir die 3,5h so zu gestalten, dass du soviel wie möglich aufnehmen kannst. 

Mach es dir außerdem mit Kissen und Decken so bequem und gemütlich wie möglich. Deine Umgebung sollte warm sein, damit du deine Vulva ohne störende Kleidung berühren kannst, ohne zu frieren. Ein flauschiger Bademantel über einem weiten, langen T-Shirt eignet sich z.B. super.


Wasser, Fruchtsaft und / oder ein warmer Tee sollte in deiner Nähe sein. Keine Sorge, wir machen 2 kleine Pausen, in denen du aufstehen und dir holen kannst, was du brauchst.


Für die praktische Übung achte bitte auf saubere, kurz geschnittene Fingernägel (das Gewebe der Vulva und Vagina ist sehr empfindlich)!


Außerdem brauchst du ein hochwertiges Öl. Am besten eignet sich z.B. Rizinusöl, Kokosöl, Mandelöl, Olivenöl, Jojobaöl, Shea Butter oder Livio-Pflanzenöl aus dem Supermarkt. Bitte kein Gleitmittel verwenden, da es viele Chemikalien enthält und sich auch aufgrund der Konsistenz nicht zur Massage einzelner Vulva-Stellen eignet.

Last but not least empfehle ich dir sehr, deine Lieblings-Entspannungsmusik bereitzuhalten, damit du sie im Hintergrund für dich selbst abspielen kannst, während wir gemeinsam die Übung machen. Im Mitgliederbereich stelle ich dir außerdem meine Playlist zur Verfügung, die du während der Praxiseinheit nutzen kannst.


Ja, das ist überhaupt kein Problem. Natürlich empfiehlt sich entsprechend eine Unterlage für die praktische Übung.


Nein, insbesondere im Hinblick auf die anstehende Geburt profitierst du sehr von einem tieferen Verständnis für deine weiblichen Organe.

Solltest du schon einen sehr großen Bauch haben, kann es für die praktische Übung, die etwa eine Stunde dauert, allerdings etwas anstrengend werden, deine Vulva konstant zu berühren. In diesem Fall kannst du immer wieder kleine Pausen machen.


Auf jeden Fall! Narbengewebe braucht Aufmerksamkeit und insbesondere Berührung, um vollständig heilen zu können. 


Bitte beachte, dass Narben nicht nur körperliche, sondern auch seelische Empfindungen speichern. Solltest du eine traumatische Geburt erlebt haben, können sich während der Übung unangenehme, oder auch überwältigende Gefühle zeigen. In diesem Fall höre bitte auf deine Empfindungen und geh nur so weit, wie es für dich aushaltbar ist.

Selbstverständlich werde ich im Workshop auf Ambivalenzen, Schmerz und wie du damit umgehen kannst, eingehen. 


Nein. Nach der Geburt braucht dein Körper insbesondere eins: Ruhe, um sich erholen zu können.

Die Plazentawundfläche und ggf. Geburtsverletzungen sollten erst vollständig abheilen, bevor du am Workshop teilnimmst.


JA! Der Workshop hilft jeder Frau, ganz unabhängig von Schwangerschaft und Geburt.

Auf alle Workshop-Inhalte hast du selbstverständlich zeitlich unbegrenzt Zugriff.

Das kommt ganz darauf an, ob du aktuell offene Stellen an der Vulva hast, denn dann würde dich die praktische Übung schmerzen. Bei Verklebungen, die momentan nicht entzündlich sind, ist sie dagegen sehr hilfreich.

Ja natürlich, Schülerinnen und Studentinnen bekommen einen 50%-Gutschein. Bitte sende mir hierfür eine Nachricht über das Kontaktformular oder an meine E-Mail Adresse larissagencer@gmail.com

Selbstverständlich! Mit der Anmeldung erhältst du Zugang zum VulVa Workshop Mitgliederbereich mit der Aufzeichnung & den Zusatzmaterialien.


Nein. Bitte triff eine ganz bewusste Entscheidung für oder gegen die Teilnahme am Workshop. Sobald du dich verbindlich angemeldet und die Teilnahme-Gebühr überwiesen hast, gibt es keine Rückerstattung.


Ja, bitte sende mir dafür einfach eine Nachricht über das Kontaktformular unter \"Kontakt\" oder an larissagencer@gmail.com

Ich merke, wie unachtsam ich im Alltag mit mir umgegangen bin

Ich merke, wie unachtsam ich im Alltag mit mir und dem Thema umgegangen bin und bin dir super dankbar für den Workshop! Bin wirklich fasziniert, wie viel Wissen, Herzblut und Leidenschaft du in das Thema gibst und danke dir dafür von Herzen.

Der Workshop hat mich meinem Körper noch näher gebracht

Liebe Lara, ich möchte mich bei dir für den VulVa Workshop bedanken. Er hat sehr viel in mir bewegt, im positiven Sinne. Ich bin sehr dankbar, daran teilgenommen zu haben, denn er hat mich, auch wenn das komisch klingt, meinen Körper noch näher gebracht. Die Mischung zwischen Theorie und Praxis hat sich für mich sehr stimmig angefühlt. Deine fachliche Kompetenz gekoppelt mit der praktischen Erfahrung lässt es für jeden von uns erfahrbar machen, was sehr bereichernd ist. 


Ich habe mich wohl gefühlt und das mit völlig fremden Frauen und einem so intimen Thema. Danke dir für deine Ehrlichkeit, deine Kompetenz und für die Möglichkeit, dass du uns Frauen diesen Raum bietest!


Der Kurs war auch für mich als Hebamme sehr informativ

Danke liebe Larissa! Der Kurs war sehr interessant und informativ (auch für mich als Hebamme)! Du hast uns einfühlsam, verständlich und anschaulich die weibliche Anatomie erklärt und durch den praktischen Teil geführt! Es gab auch \"Aha\"-Momente! Ich finde dieses Thema für uns Frauen und auch für Mädchen im Hinblick auf unsere Weiblichkeit, Sexualität, unser Selbstverständnis als Frau enorm wichtig! Wir sollten uns trauen, darüber zu sprechen und die Dinge klarstellen! Ich kann euch nur empfehlen, diesen Workshop zu machen! 

Dieser Workshop ist so anders

Liebe Lara, ich danke Dir sehr herzlich für Deine so wertvolle Arbeit. Dieser Workshop ist so anders als vieles, was ich zuvor gehört hatte, und das Thema hat mich gleich angesprochen. Die weibliche Anatomie ist doch leider mit so viel Scham und Unwissenheit verbunden und endlich geht jemand dieses Thema an, auf eine so angenehme und leichte Art wie Du es schaffst. Es lohnt sich, sich Zeit zu nehmen, die weibliche Anatomie besser zu verstehen und den eigenen Körper besser kennenzulernen.

 

Es ist toll, Lara, dass Du so etwas anbietest, und ich habe mich in der geschützten Frauengruppe wohl und aufgehoben gefühlt, um über dieses sensible Thema zu sprechen. 

 

Ich danke Dir.

Alle Erfahrungsberichte anzeigen
Menü